Depressionen

2020 #11

2020 #11

Der November….viel passiert… nur fotografisch eher weniger. Mich hat es positiv erwischt 🙂 Was da hies, 10 Tage zu Hause verweilen. 2 Termine sind somit leider geplatzt und auf kommendes Jahr verschoben. Hinzu kommt, das mein Buch nochmal neu gedruckt werden muĂź. Veröffentlichungstermin ist wohl Anfang kommendes Jahres. Mit Viel GlĂĽck kann es auch noch zu Weihnachten diejenigen erreichen, die schon vorbestellt haben. Der Vorverkaufspreis von 22€ bleibt bestehen, bis der Bildband hier bei mir liegt. Also, greift zu und beschenkt euch vielleicht selber!

So in der Art habe ich es auch gemacht. Ich bin auf ein Crowdfunding-Projekt von Herbert aufmerksam geworden. Ihn habe ich bei einem Fotografen-Meetup auf Usedom kennen gelernt. Er und Mary haben Geld fĂĽr ihr Projekt gesammelt. Ich zitiere mal:

„Was ist, wenn eine junge Frau, die aufgrund ihrer Depression nicht mehr arbeiten gehen kann, gern einmal vor der Kamera stehen möchte … und von ihrer Freundin an einen Fotografen empfohlen wird, der ebenfalls unter Depressionen leidet … und beide beim ersten Shooting merken, Fotografie kann so viel mehr sein, als Bilder zu machen? Fotografie als Therapie? Ein Fotoprojekt in 14 Shootings. „

Ich finde die Idee wunderbar, und darum habe ich die beiden unterstützt. Und nun flog das fertige Exemplar ins Haus. Und was soll ich sagen. Ein hochwertiger HartcoverBildband. Viel Text und tolle Bilder. Die Texte bremsen einen beim Blättern durch den Bildband. Somit bekommen die Bilder eine größere Wirkung in meinen Augen. Eine tolle Umsetzung. Sollte in keinem Schrank fehlen. Zu erwerben hier: https://herrbert.portfoliobox.net/shop

Das ganze war schon im August. Ich wusste damals noch nicht, das mich das Thema privat noch selber begleitet. Ein befreundeter Fotograf und ein Model leiden beide unter dieser Krankheit. Viel kann man als Aussenstehender ja nicht machen. Ausser zuhören und da sein. Josefa habe ich dann angeboten sie zu fotografieren. Wenn sie Zeit und Kraft dazu hat. Entstanden sind Bilder, die wohl für sich sprechen. Es war unser drittes Shooting. Das erste mal, ohne Zwillingsschwester. Ich denke, genau diese Zweisamkeit brauchten diese Bilder. Nur Sie und die Kamera (samt Fotograf) Es war mir einfach ein Bedürfnis, ihr auf diese Weise vielleicht etwas zu helfen!

Posted by admin in Allgemein, Erotik, 0 comments