2021-03

Gerade eben hörte ich noch eine Folge Radio Jorns, ich glaube Folge 17. In dieser ging es noch darum, warum sich viele Frauen nackt fotografieren lassen. Das das Internet voll davon ist, und viele der Bilder auch auf Augen treffen, die nicht künstlerische Absichten haben.

Dies lässt sich sicherlich nicht verhindern. Wobei es auch auf die gemachten Bilder ankommt, welche Betrachter gezielt angesprochen werden sollen. Ich bin ja dafür, das Frau sich gerne alle 5-10 Jahre einmal fotografieren lassen sollte. Egal ob nackt oder angezogen. Ob man diese dann auch veröffentlicht, ist jedem seine Entscheidung. Man muß nur damit rechnen, das nicht nur angenehme Reaktionen kommen können.

Letzte Woche hatte ich auch wieder eine kleine Unterhaltung mit einer jungen Frau, die eigentlich leicht bekleidet vor eine Kamera möchte ( ich sage jetzt nicht direkt meine 🙂 ), sich aber nicht traut. Wenn der Punkt da ist, an dem sie sich zufrieden fühlt und sie eine(n) Fotografen/in gefunden hat, der/dem sie vertraut, braucht es nur eine kleine Überwindung. Viele sind danach positiv überrascht, wie sie auf den Bildern aussehen.

Genau das habe ich letztes Wochenende erlebt. Ein Zwillingspärchen. Eine der beiden Mädels steht öfter vor einer Kamera. Als ich mit ihr in Kontakt stand, habe ich gehört das sie eine Zwillingsschwester hat, und noch keiner auf die Idee kam, beide zu fotografieren. Was auch daran lag, das besagte Schwester sich nicht traut. Und was soll ich sagen. Nach einer gute Weile war jede Angst vergessen.

Vor einigen Jahren, als ich noch aktiv war in der Fotocommunity, fand ich ein Bild von Stefan Beutler. Das war so einprägsam, das ich mir vorgenommen habe, diese Konstellation auch mal zu fotografieren. Dummerweise war ich damals noch der, der Menschen nicht vor der Kamera wollte. Schon garnicht nackt. Jetzt, viele Jahre später passte es via Zufall. Ein passendes Fleckchen, ein spontanes Model.

Schreibe einen Kommentar